Fliesen in Betonoptik


Seite 1 von 1
9 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 9


Ein außergewöhnliches Flair für alle Wohnbereiche

Wenn früher das Wort Beton im Raum stand, assoziierte man es meist mit einem tristen Grau aus dem kalten Industriebereich. Das hat sich im Laufe der letzten Jahre jedoch enorm verändert und Fliesen in Betonoptik haben immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Einsetzbar sind diese Fliesen in allen Bereichen der Wohnung, des Hauses und auch im Außenbereich für Balkone ebenso wie für Terrassen. In unserem Hansa Fliesen Depot steht Ihnen ein umfangreiches Sortiment und eine große Auswahl an Betonfliesen für jeden Geschmack zur Verfügung.

Noch vor einigen Jahren war der Einsatz von Fliesen oft nur im Bad und in der Küche zu entdecken. Die genutzten Materialien der restlichen Wohnbereiche wie Wohnzimmer, Diele und Schlafzimmer bestand aus Teppichen sowie Linoleum für den Boden und Tapeten für die Wand. Von Fliesen in Betonoptik war damals noch gar keine Rede.

Natürlich war im Bad die Verarbeitung von Wandfliesen und Bodenfliesen auch damals schon nötig, da es mit Abstand der feuchteste Raum in der gesamten Wohnung war. Dadurch dienten die Fliesen auch zum Schutz vor Schimmel an den Wänden und im Gemäuer. Mittlerweile erhält dieser Wand- und Bodenbelag der Betonfliesen jedoch auch einen hohen Stellenwert als Stilmittel und zur Dekoration.

An Beliebtheit hat hier auch die Fliesenvariante des Mosaiks in Betonoptik gewonnen, mit denen ein wunderbares Ambiente gezaubert werden kann. Egal ob als Gesamtwerk gesehen oder nur um einzelne Akzente zu setzen – zu beiden Zwecken ist diese Ausführung der Betonfliesen in Form von Mosaikfliesen bestens geeignet.
 

Holz- oder Betonoptik?

Für den Bereich des Wohnzimmers und auch selbst in Schlafräumen bevorzugen die meisten Menschen immer häufiger die Wahl der Betonfliesen als Bodenbelag. Ob hier die Entscheidung zugunsten der Holz- oder die Betonoptik fällt ist unterschiedlich. Die Verarbeitung von Echtholz an verschiedenen Orten des Hauses unterliegt zum Teil einer hohen Abnutzung und kann auch durch Feuchtigkeit – wie im Bad oder in der Küche – zu nicht gewünschten Nebenwirkungen führen. Diese Nachteile sind bei Betonfliesen nicht vorhanden.

Wer aber trotzdem auf die behagliche Wirkung von Holz nicht verzichten will, kann sich durch Betonfliesen in Holzoptik einen wunderbaren Ausgleich schaffen. Durch diese Fliesen kann ein Hauch von Natur in allen Räumen vermittelt werden. Sogar im Bad und in der Küche ein entsteht ein wunderschönes warmes Flair. Für das Auge ist ein Unterschied zu echtem Holz kaum zu erkennen.

Wenn man den Anblick von Holzboden mag und nicht darauf verzichten möchte, besteht durch die Betonfliesen mit Holzoptik ein weiterer Pluspunkt, da dieses Material die Eigenschaft besitzt, Wärme weiterzuleiten. Das bedeutet, dass dieser Bodenbelag ohne Probleme über eine Fußbodenheizung verlegt werden kann. Im Gegensatz dazu wirkt er im Sommer angenehm kühlend.
 

Balkon und Terrasse – Unser zweiter Wohnsitz

Besonders im Frühjahr und in den Sommermonaten zählen die Außenbereiche wie Balkon und Terrasse zu unserer zweiten Heimat. Der Genuss, sich an warmen Tagen und in lauen Abenden in diesen Bereichen aufzuhalten, wird deutlich unterstützt von der schönen Gestaltung der Umgebung zum Beispiel durch Pflanzen. Doch auch der Bodenbelag spielt hier nicht nur für die Optik eine große Rolle. Durch die häufige Einwirkung von Wasser und UV-Strahlen kann echtes Holz ausbleichen oder Grünbelag ansetzen und der schöne Anblick verschwindet immer mehr. Dagegen halten Fliesen in Holzoptik sehr lange ihre Farbe und werden auch nicht von den Sonnenstrahlen beeinträchtigt.

Durch die große Belastbarkeit sowie die leichte Reinigung der Fliesen bieten sie hier ganz klare Vorteile. Betonfliesen sind daher auch im Außenbereich sehr anspruchslos und werden nicht von den gängigen Klimaeinflüssen wie auch Kälte und Frost beeinträchtigt im Gegensatz zu echten Holzfußböden. Aus einer Statistik geht hervor, dass Betonfliesen - also Feststeinzeug - eine durchschnittliche Nutzungsdauer von etwa 60 Jahren aufweisen. Ob hier die Fliesen in Betonoptik oder die in Holzoptik gewählt werden, liegt ganz im Geschmack des jeweiligen Betrachters.
 

Sind Ausrutscher erlaubt?

In öffentlichen Einrichtungen oder gewerblichen Bereichen gibt es bestimmte Vorschriften zur Hemmung der Rutschgefahr von Fliesen. Hier gibt es die geeigneten rutschfesten Fliesen auch in Betonoptik, die mit einer bestimmten Oberfläche versehen sind. Im privaten Bereich gibt es solche Bestimmungen zwar nicht, doch macht es durchaus Sinn, dass diese zum Beispiel in Bereichen von Sauna, Pool oder auch im Bad zur eigenen Sicherheit verlegt werden. Die Rutschhemmung der Betonfliesen sind in bestimmte Kategorien unterteilt. Für den normalen Wohnbereich sind hier die Bezeichnungen R9 oder R10 ratsam. In Nassbereichen wie Bad oder auch eine begehbare Dusche werden die Fliesen mit den Kennung R10A oder R10B verwendet.
 

Verblendsteine – Die Gestalter der Zukunft

Ein Stein sagt mehr als tausende Worte. Dieses Material überzeugt durch seine Natürlichkeit und macht ihn dadurch zu einem überzeugenden und gleichzeitig faszinierenden Baustoff. Ob seine Kreativität im Inneren eines Hauses oder auch im Balkon- und Terrassenbereich genutzt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Durch die Vielfalt der Verblendsteine, die Sie in unserem Online-Shop von Hansa Fliesen Depot erwerben können, werden Sie etwas ganz Besonderes für Ihre Räume erschaffen. Dabei sind Ihrem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt, ganz egal in welchem Bereich Sie hier Ihre persönliche Note setzen möchten. Von den weiteren Vorteilen wie die lange Lebensdauer dieser Steine, die hervorragende Isolierung und Dämmfähigkeit einmal ganz zu schweigen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Fliesen in Betonoptik wirklich in allen Bereichen des Hauses oder der Außenanlagen genutzt werden können. Die Auswahl unserer Betonfliesen ist sehr umfangreich und hat für jeden Geschmack das passende Angebot an Fliesen und auch Verblendsteinen. Die Verarbeitung der Wand- und Bodenbeläge in Betonoptik wird immer beliebter und schenkt jedem Zuhause eine besondere Atmosphäre.

 

Ein starkes Team: Fliesen in Betonoptik und die Bauhaus Architektur

Die Bauhaus Architektur freut sich weiter einer hohen Beliebtheit. Viele Eigentümer und Bauherren schätzen die zeitlose Architektur, die durch die klare Formensprache und den Minimalismus immer modern ist und nie veraltet. Jedoch gibt es den einen Bauhausstil eigentlich gar nicht. Jedoch wird umgangssprachlich vom Bauhausstil gesprochen, wenn sich das Design insbesondere durch Klarheit und Minimalismus auszeichnet.
Die expressive Formensprache sollte sich auch im Interieur wiederfinden. Hier spielt der Bodenbelag eine übergeordnete Rolle, um den Eindruck der Formensprache zu festigen.

 

Wie zeichnet sich die Bauhaus Architektur aus?

Die Bauhaus Architektur zeichnet sich durch insbesondere durch folgende Eigenschaften aus:

  • einfache und klare Architektur
  • minimalistischer Stil
  • gerade Linien, Formen und Farben
  • kubische Formensprache („Ecken und Kanten“)
  • Flachdach oder Satteldach ohne Dachüberstand
  • große Glasflächen
  • weiße Putzfassade, dunkle Fenster

Welcher Boden passt zum Bauhaus Stil/ Design?

Das umgangssprachliche Bauhaus Design zeichnet sich durch seinen schlichten, klaren und minimalistischen Stil aus. „Form follows function“ ist das Leitmotiv. Ein passender Boden spielt bei der passenden Einrichtung eine wichtige Rolle. Interessanterweise lassen sich durch die zielgerichtete Verwendung unterschiedlichen Böden verschiedene Stile erzielen.

Industrielles Design durch Fliesen in Betonoptik

Mit großflächigen Fliesen in Betonoptik lässt sich im Innenbereich ein reduziertes Design im Sinne der Bauhaus Architektur erreichen. Industrieller Charm und ein „cleanes“ Gesamtbild eröffnen gerade im Wohnbereich viele Möglichkeiten durch das gezielte Einsetzen von Möbeln und Einrichtungsgegenständen Blickfänge zu setzen.

Historisches Bauhaus Boden Design

Durch Verlegemuster können auch die ursprünglich bauhaustypischen Formen und Linien des Bodenbelags nachgebildet werden, die in den historischen Gebäuden ursprünglich verwendet wurden und mit denen optische Akzente gesetzt werden können.

Wohnlicheres Design durch Fliesen in Holzoptik

Großflächige Fliesen in Holzoptik können im Innenbereich die distanzierte und kühle Optik des Hauses aufbrechen und eine wohnliche Atmosphäre schaffen. Dabei gilt auch hier die Regel, dass dunklere Holzfliesen den Raum wärmer wirken lassen als hellere. Gerade bei der Verwendung von Fliesen in Holzoptik ist auf die geeignete Farbauswahl zu achten. Farbton des Bodens und Einrichtung sollten aufeinander abgestimmt sein bzw. werden. Zu viele verschieden Holzfarbtöne können störend wirken.

Helle oder dunkle Fliesen?

Allgemein gilt: Dunklere Fliesen wirken wärmer, hellere Fliesen wirken in der Regel kühler. Durch die Auswahl von Böden und Einrichtung lassen sich im Zusammenspiel interessante Effekte erzielen: Durch Kontraste können Möbel und Einrichtungsgegenstände besonders in den Fokus gestellt werden. So kommen helle Möbel auf dunklem Boden und dunkle Einrichtungsgegenstände auf hellen Boden besonders gut zur Geltung.

 

Fliesen passend zum Bauhaus Stil bei Hansa-Fliesen-Depot kaufen

Durch unsere große Auswahl an Fliesen können Sie die Formensprache in den Innenbereichen und in den Außenbereichen konsequent fortsetzen. Entscheiden Sie sich für passende Fliesen in Betonoptik oder um ein wohnlicheres Ambiente zu schaffen für passende Fliesen in Holzoptik, um die Innenbereiche im Bauhaus Design einzurichten.

Sprechen Sie uns an! Wir lieben Fliesen!

 

Geschichte der Bauhaus Architektur

Das Staatliche Bauhaus war eine 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründete Kunstschule. Die Kunst nennt er "Bauhaus", wie der Name seiner Schule "Das Bauhaus". Es handelt sich bei Bauhaus also weniger um einen konkreten Kunststil, sondern mehr um das Zusammenkommen von Künstlern verschiedener Stile, die ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Kunst und Handwerk. Das historische Bauhaus stellt heute die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert dar. Das Bauhaus fällt in die Phase der Weimarer Republik von 1919 bis 1933. Einfluss des Bauhauses hält bis heute in allen Bereichen des Lebens an.

Viele Projekte des sozialen Wohnungsbaus werden im Sinne des Bauhauses umgesetzt und faszinieren Menschen bis heute. Bereits in den 1920er Jahren beginnt man Bauprojekte mit industrieller Plattenbauweise zu realisieren. Vorgefertigte, genormte und großformatige Bauteile werden ökonomisch und effizient direkt auf den Baustellen zusammengesetzt.

Die Architektur zeichnet sich insbesondere aus durch:

  • einfache und klare Architektur
  • minimalistischer Stil
  • gerade Linien, Formen und Farben
  • kubische Formensprache („Ecken und Kanten“)
  • Flachdach oder Satteldach ohne Dachüberstand
  • große Glasflächen
  • Glasflächen über Eck
  • liegende Fensterbänder
  • weiße Putzfassade, dunkle Fenster