Was ist der Unterschied zwischen Wand- und Bodenfliesen?

19.03.2018 14:20

Fliesen im klassischen Raum

Habt Ihr euch schon mal gefragt, was der Unterschied zwischen Wand- und Bodenfliesen ist?

Bodenfliesen sind ein echter Hingucker. Dabei sieht man oft auch die selben Fliesen an der Wand hängen. Werden diese seperat gekauft? Oder handelt es sich um die selbe Fliese?

 

Zwischen Wand- und Bodenfliesen (und Fliesen allgemein) gibt es heutzutage aufgrund des besseren Übergangs, der zum einen aus der verbesserten Technologie und zum anderem dem neuen Design-Trends mit starken Unterschieden entstanden ist, nahezu keinen Unterschied. Was früher undenkbar gewesen ist, kann heutzutage ohne viel Aufwand realisiert werden. Große Fliesen aus Feinsteinzeug an der Wand und kleine Fliesen aus Keramik sind keine seltenheit. Womit damals eher das Keramik Geschirr in Verbindung gebracht worden ist, wird nun der gesamte Boden verlegt.

Im Jahr 1000 sind die ersten nichtrömischen keramischen Bodenbeläge in Deutschland nachgewiesen worden.


Bodenfliesen stellen alle Fliesen dar, die auf dem Boden benutzt werden können und es spielt keine Rolle aus welchem Material diese Fliese angefertigt worden war. Ob Steingut, Steinzeug oder Feinsteinzeug. Bodenfliesen müssen stark und robust sein, damit sie dem Verschleiß und der starken Abnutzung widerstehen. Die Verschleißfestigkeit ist hier also der zentrale Faktor für die Benutzung als Bodenfliese. Um festzustellen welche Fliesen dafür geeignet sind, verwenden viele die Abriebklassen- Bewertung. Um zu bestimmen, welche Fliesen auf Böden verwendet werden können, gibt es diese Skala zwischen 0 und 5.


Eine Bewertung von 0 bedeutet, dass eine Fliese nur an der Wand verwendet werden kann, während eine Fliese mit einer Bewertung von 5 extrem hart ist und auf extrem belebten Böden verwendet werden kann.
Also kann technisch gesehen jede Fliese mit einer Abriebklassen-Bewertung von 1 bis 5 auf den Böden verwendet werden und daher wäre diese eine Bodenfliese.

Zeitlos schön


Aber nicht alle Bodenfliesen sind gleich.

Bodenfliesen können aus Keramik oder Feinsteinzeug (und sogar aus Natursteinen wie Marmor und Travertin) hergestellt werden.
Im Allgemeinen sind keramische Fliesen eher weicher und weniger widerstandsfähig gegen Verschleiß. Dies bedeutet, dass diese für Bäder, Küchen und Fußböden rund um das Haus geeigneter sind, aber vielleicht nicht für geschäftliche Gewerbeflächen wie Bars und Restaurants. Auf der anderen Seite sind Fliesen aus Feinsteinzeug extrem dicht und strapazierfähig. Deshalb sind sie in der Lage, viel mehr täglichen Fußverkehr zu widerstehen. So kann im Allgemeinen eine Fliese aus Feinsteinzeug auf so ziemlich jedem Boden zu Hause verwendet werden, sowie bei der Mehrheit der kommerziellen Fußböden wie in Bars, Geschäfte und Restaurants. Es lohnt sich immer, die Abriebklassen-Bewertung einer Fliese zu überprüfen, wenn ihr ein wenig unsicher seid.


Technisch gesehen haben Wandfliesen ein 0er Rating auf der Abriebklassen-Skala. Es ist am besten, diese in diesem Fall Wand-Fliesen zu nennen, da sie nicht viel Gewicht tragen und sicherlich nicht auf Fußböden verwendet werden können. Allerdings machen sie sich super gegen Küchen Spritzwasser und Duschwände; Sie sind relativ einfach zu installieren und einfach zu reinigen. Im Allgemeinen sind Wandfliesen eher klein und werden aus Keramik gefertigt. Es ist eine blasse Keramikbasis zu sehen und eine dünne Schicht der Glasur auf die Oberseite aufgetragen. Aber ob Bodenfliesen an Wänden verwendet werden können, entscheidet sich durch die schon oben genannte Abriebklassen- Bewertung von 0. Es gibt jedoch auch keinen Grund, warum man keine Fliesen mit einer Abriebklassen-Bewertung von 1 bis 5 - d.h. Bodenfliesen - an den Wänden verwenden kann.
Man kann Bodenfliesen also an Wänden anbringen, da diese Fliesen, die richtigen Eigenschaften für beide Verlege-Arten besitzen.

Produkt Produktnorm Anwendungsbereiche
Steingut-
Fliesen
EN 14411
Gruppe BIII
Wandbekleidungen
im Wohnungs- und
Nichtwohnungsbau
Steinzeug-
Fliesen
EN 14411
Gruppe BIb;
BIIa; BIIb
Wandbekleidungen innen
im Wohnungs- und Nicht-
wohnungsbau
Bodenbeläge nach erforder-
licher Verschleißklasse
(Innen- und Außenbeläge)
Behälterbau (Trinkwasser-
behälter, Schwimmbäder)
Fein-
steinzeug
EN 14411
Gruppe BIa
Vorzugsweise Wand- und
Bodenbeläge im Wohnungs-
und Nichtwohnungsbau

Welcher Trend ist bekannt?

Einer der heißen Trends im Moment ist die Benutzung von großformatigen Bodenfliesen an Wand oder Boden, die 60 x 60 cm oder größer sind. Diese sehen gut aus, wenn sie über eine große Bodenfläche wie z.B. im Gartenraum gelegt werden, aber sie sind auch perfekt auf kleineren Badezimmerwänden.
Wenn man ein Fan von minimalem Design ist, ist das anbringen ein Muss. Es sieht ästetisch und modern zugleich aus. Zudem bringen große Fliesen Ruhe in den Raum, da der Raum nicht hektisch aussieht, sondern eine Grund-Harmonie aufweist.

Welche Auswahl kann ich haben?


Die Menge an Formen, Stilen und Größen von Fliesen ist ganz erstaunlich - wir haben alles von winzigen Mosaiken bis hin zu Sechseckfliesen, modernen Steinen und klassischen Fliesen mit Holz-Effekt-Bretter. Hier sind schon seit langem keine Grenzen mehr gesetzt. Frei nach dem Motto "Geht nicht gibt's nicht!"

Bodenfliese Urban grau in 60x60


Obwohl viele von diesen als Bodenfliesen, wie z.B. die Bodenfliese Urban hellgrau produziert werden, denken wir, dass es am besten ist, diese als Wand- und Bodenbelag gleichzeitig zu benutzen. Der Kunde selbst kann dann entscheiden wo sie liegen sollen. Und warum sollte man seine Wände nicht in schmackhaften grauen Fliesen verkleiden, besonders wenn sie so gut aussehen?
Hochglanzpolierte Fliesen sind für ihren luxuriösen Stil bekannt besonders beliebt, wenn man nach dem Wow-Effekt sucht. Aber warum sollte man ihre spiegelnde Magie dieser Fliesen nur auf Fußböden beschränken, wenn sie auch an Wänden hinzugefügt werden könnten.
Die Kombination von zwei oder mehr Farben von schlichten polierten Fliesen ist seit jeher in den Badezimmern beliebt, aber wir haben vor kurzem einen Trend für die Verwendung von polierten Marmor-Effekt-Fliesen als Küchen-Splashbacks entdeckt. Diese geben den Eindruck einer Platte aus exquisitem Marmor. Das bedeutet nicht unbedingt, dass du jede Bodenfliese an jeder Wand legen kannst. Es ist wichtig, das Gewicht der Fliesen und Kleber zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass die Wand die Last tragen kann. Allerdings, wenn man planen sollte, großformatige Fliesen auf eine abgetrennte Wand zu passen, dann könnten die Gewichtsgrenze überschritten werden, die der Putz tragen kann. Um ehrlich zu sein, denken wir, dass die alte Art, Fliesen als "Wand" oder "Boden" zu sehen, ein wenig altmodisch ist. Mit all den Fortschritten in Design und Technik ist es eine wirklich aufregende Zeit in der Fliesenwelt und die Grenzen zwischen Bad, Küche, Wand und Bodenfliesen werden immer mehr verschwommen.
 

Metrofliese Küche weiß

Warum unterscheiden wir zwischen Boden- und Wandfliesen?


Sicherlich ist eine Fliese eine Fliese? Nun, es ist eine Art von - Fliesen sind nicht wirklich speziell als Boden oder Wandfliesen hergestellt, sondern stattdessen hergestellt und klassifiziert nach ihrer Haltbarkeit und Kraft. Es ist diese Klassifizierung, die bestimmt, wo sie verwendet werden können.
Warum ist es so mit der Klassifizierung? Nun, Fliesen können alle ähnlich oder gleich stark erscheinen, wenn man auf ihnen steht, aber unterschiedliche Fliesen sind für verschiedene Ebenen des Fußverkehrs geeignet. Manche können mit schweren Trittschuhen betreten - denke daran, wie viele Menschen jeden Tag in einem Einkaufszentrum über Fußbodenfliesen laufen müssen - und manche können nicht begangen werden, weshalb sie nur an einer Wand montiert werden. Das Porzellan Enamel Institute (PEI) Rating ist wahrscheinlich die am häufigsten verwendete Klassifizierung. Es bewertet Fliesen auf einer Skala von null bis fünf, und jede Bewertung hat Kriterien für ihre vorgeschlagene Verwendung auf der Grundlage des Verschleiß.

Was sagen die einzelnen Klassifizierungen aus?



• Abriebklasse 0: Ungeeignet für Böden und sollte nur als Wandfliese verwendet werden.
• Abriebklasse 1: Nur für den Einsatz der Fliesen auf den Etagen der Räume, wo es nicht viel Fußverkehr geben wird, und in der Regel ohne Schuhe. Wahrscheinlich nicht geeignet für ein Badezimmer, wenn es das einzige im Haus ist und von jedem benutzt wird, aber es wird gut in den ensuite Badezimmern, die ein bisschen weniger Gebrauch ausgesetzt sind, passen.
• Abriebklasse 2: Fliesen, die für Ihren alltäglichen Wohnverkehr geeignet sind - gut für ein typisches Bad und den meisten normalen Schuhen. Nicht ideal für eine Küche oder Flur.
• Abriebklasse 3: Diese passen zu jedem Zimmer im Haus, inklusive aller Bäder und Küchen, und die meisten Flure. Sie werden jedem vernünftigen Verkehr in jeder Art von Schuhen standhalten, aber wenn man regelmäßig viele Leute in und aus dem Haus haben wird, könnte man eine höhere Bewertung benötigen.
• Abriebklasse 4: Diese stehen bis zu starkem Fußverkehr.
• Abriebklasse 5: Diese sind in der Regel für Einkaufszentren, Krankenhäuser und dergleichen geeignet und sie werden fast alles widerstehen.

Einige Arten von Fliesen haben andere Bewertungen, obwohl sie normalerweise ein bisschen einfacher sind. Keramische Fliesen im Besonderen werden in der Regel eine Klasse von eins bis drei untergeordnet - Klasse eins ist die beste und wird ideal für einen Boden, Klasse zwei ist am besten für einen Boden mit weniger Verkehr geeignet, und Klasse drei sollte nur an Wänden verwendet werden.

Auch in der Küche sollte auf den Abrieb geachtet werden

Um den Inhalt hier zusammenzufassen

Um ehrlich zu sein, denken wir, dass man die Fliesen nicht wie damals immer für "Wand" oder "Boden" sehen sollte, da es in der heutigen Zeit nicht mehr der Fall ist. Es ist aufregend zu sehen, dass im laufe der Zeit die Technik so weit fortgeschritten ist, dass die Grenzen zwischen Bad, Wohnzimmer, Küche an der Wand und auf dem  Boden immer mehr verschwinden.

Selbstverständlich haben Wandfliesen stets einen Platz an der Wand und die Größe spielt hierbei natürlich auch eine Rolle, da Wandfliesen in der Regel kleiner und leichter sind und extra für den Einsatz an der Wand gefertigt werden, sind diese auch als erste Wahl zu betrachten.

Für den nächsten Einkauf raten wir dir jedoch, einen Blick auf alle Fliesen zu werfen - um das beste für deine Wand raus zu holen.


Autor: Hans A.

Hans ist ein ziemlich bescheidener Kerl. Manche sagen, dass er der erste Mann im Bereich Fliesen war, andere sagen, er hat Porzellan erfunden. Wir wissen nur, dass wenn es ums technische geht, Hans der Mann mit allen Antworten ist.